'stattbekannt' war der Titel der letzten großen Kunstausstellung in Brandenburg an der Havel, die eine Vielzahl bildender Künstlerinnen/Künstler und ihre Arbeiten über die Stadt vereinte, präsentierte und würdigte. Rund 6.500 Besucher sahen 2015/16 die Bilderschau im Stadtmuseum im Frey-Haus. Wer dabei war, weiß wofür der Name 'stattbekannt ' stand und wofür dieser mit diesem Projekt weiter stehen soll.

Der Ruf 'stattbekannt ' kommt, wenn man ihn spricht oder hört, meist als 'stadtbekannt ' beim Empfänger der Botschaft an. Diese Doppelung ist so beabsichtigt: statt in der weiten Welt bekannt und berühmt zu sein, waren und sind die Werke und ihre Schöpfer oft nur einem kleinen lokalen Kreis von Kunstfreunden bekannt.

Dies ein wenig zu ändern und für mehr Bekanntheit in der Stadt Brandenburg und im umliegenden Erdkreis zu sorgen, war unter anderem ein Anliegen der von ZEITseeing konzipierten und kuratierten Ausstellung und ist es jetzt mit der Weiterführung des Projektes hier im Internet. (Matti M. Matthes im April 2017)

Das Plakat der Ausstellung